EnergieberaterEnergieberatung Elbmarsch

Bauphysikalisches Labor

Bauphysikalisches Labor

Baufeuchte entsteht regelmäßig bei der Trocknung von Beton, Estrich und Putzen. Aber auch ungenügend ausgeführte Abdichtungen und Unwetter können eine überhöhte Feuchte in Bauteilen entstehen lassen. In unserem bauphysikalischen Labor können wir die Ursache genauer Untersuchen.

Dabei sind die typischen Aussalzungen (Calzitbildungen) oft nur ein optisches Ärgerniss. Schlimmer ist der entstehende Schimmel, insbesondere wenn er sich in Zwischenschichten wie einer Dämmung einnistet. Gar fatale Folgen können Feuchteschäden an Holzbauteilen ergeben.

Wir bieten in unserem Labor verschiedene Messmethoden an, um der Baufeuchte auf die Spur zu kommen:

  • Gravimetrische Methoden für die Bestimmung der Absolutfeuchte (erweiterte Darr-Methode)
  • Chemische Methoden wie die CM-Messung zur Feuchtebestimmung
  • Messung von Dichte und U-Wert historischer Baustoffe
  • Schimmellabor

Gravimetrische Feuchtebestimmung nach Darr

Die Darr-Methode: Hier entnehmen wir dem Bauteil eine kleine Materialprobe. In unserem eigenen Labor nehmen wir dann eine Absolutbestimmung der Feuchte durch. Dabei wenden wir das von Darr beschriebene Verfahren an (Darr-Methode). Das Verfahren nutzt den Gewichtsunterschied zwischen feuchter und getrockneter Probe.

Die Probe wird gleich nach der Entnahme vakuumverpackt und gekühlt. Dies reduziert die Verdunstung auf dem Transportweg auf ein Minimum.

Waage für Darr-Methode

In unserem Labor wird die Probe gewogen und dann je nach Material einige Stunden bis Tage getrocknet, bis kein Gewichtsunterschied beim Trocknen mehr stattfindet. Das Wiegen geschieht dabei mit einer Labor-Präzisionswaage und einer Auflösung von 0,0001 g (0,1 mg).

Aus dem gemessenen Gewichtsunterschied lässt sich dann der Feuchteanteil in % vol. angeben.

Die Probe wird abschließend einem Standard-Klima (Temperatur und Feuchte) ausgesetzt, welches dem normalen Nutzungszustand entspricht. Dabei nimmt die Probe wieder Feuchte auf. Aus der Gewichtszunahme kann nun der Feuchtegehalt im Standard-Klima ermittelt werden. Dies hilft um den normale Feuchtebereich des Bauteiles besser bestimmt zu können.

CM-Feuchtebestimmung

CM-Messung der Bauteilfeuchte

Wir führen direkte Feuchtebestimmungen auch nach der CM-Methode durch. Diese Methode kann eingeschränkt sogar direkt vor Ort angewendet werden. Verlässliche Messungen sollten aber unbedingt in unserem Labor ausgeführt werden.

Bei der CM-Methode wird eine Materialprobe zermahlen und zusammen mit Calcium-Carbid in einen Druckbehälter gegeben. Freie wie gebundene Feuchte wird durch das Calcium-Carbid in Acetylen umgesetzt. Durch das freigesetzte Acetylen entsteht ein messbarer Überdruck im Messzylinder, aus dem auf die Bauteilfeuchte rückgeschlossen werden kann.

Rechtssichere Feuchtebestimmung

Die Darr-Methode ist eine der wenigen Messmethoden, die ein gesichertes und rechtssicheres Ergebnis über den Feuchtezustand eines Materials abgeben kann. Auch sind insbesondere bei Dämmstoffen andere Verfahren sehr fehlerträchtig.

Bei mineralischen Dämmstoffen wird oft die einfachere und direkt am Ort auszuführende resistive Messmethode verwendet. Diese ist aber zu ungenau und unter Experten umstritten. Zerstörungsfreie Methoden wie die resitive und kapazitive Messungen der Baufeuchte können erste Hinweise auf Bauschäden geben. Wenn aber eine sichere Aussage gesucht ist, sollte unbedingt eine direkte Messmethode wie die Darr-Methode oder die CM-Methode verwendet werden.

Laboruntersuchung von Schimmel-Proben

Schimmel Laboruntersuchung

Wir arbeiten eng mit einem führenden Labor für die Bestimmung von Schimmel- und Bakterienbewuchs zusammen. Dazu halten wir eigene Messgeräte und Proberöhrchen vor, um eine schnelle und unkomplizierte Probeentnahme zu ermöglichen.

Nicht jeder der im Internet Schimmelanalysen anbietet, kann die erforderliche Sorgfalt und Qualität dauerhaft bieten. Labor ist eben nicht gleich Labor. Wir kennen die Unterschiede und bieten Ihnen einen schnellen preiswerten Zugang zu den in Fachkreisen anerkanntesten Spezialisten.