EnergieberaterEnergieberatung Elbmarsch

Berechnung von Wärmebrücken

Mit FEM berechnete Wärmebrücke

Für Architekten, Bauingenieure und Dienstleister bietet die explizite Berechnung von Wärmebrücken großes Potential. So können Baukosten erheblich gesenkt werden, indem ansonsten vorgeschriebene pauschale Werte durch genau berechnete Werte ersetzt werden. Dämmungen können so effizienter und kostensparender eingesetzt werden.

Wir setzten zur Berechnung der Wärmebrücken modernste zertifizierte 2D FEM Simulations-Software ein. Die Berechnung erfolgt nach EN ISO 10211 Teil 1 Klasse B (2D Finite Elemente Methode) und entspricht auch DIN 4108 Teil 2.

Welche Wärmebrücken können Simuliert werden?

  • Gebäudekanten
  • Laibungen
  • Brüstungen
  • Sturz bei Fenster und Türen
  • Sonderausführungen bei Fenstern und Türen
  • Decken- und Wandeinbindung
  • Dachauflager
  • Deckenauflager
  • Balkonplatten und Terrassen
  • Bauteile im Erdreich, Bodenplatten
  • Sonderbauteile

Was wird für eine Berechnung benötigt?

Wir benötigen genaue Schnittzeichnungen mit Materialangaben. Zeichnungen komplexer Bauteile können zeitsparend in den Formaten DXF/DWG (Autocad), GVG (Graphic Works 4.0), MBA (MB Austauschformat), EMF/WMF (Windows Metafile) oder üblichen Rasterformaten wie TIFF importiert werden.

Sie erhalten pro Bauteil einen 2-3 seitigen Bericht als PDF, der die Ergebnisse und alle Randbedingungen der Berechnungen genau aufzeigt. Das Ergebnis einer Wärmebrückenberechnung ist der sogenannte PSI-Wert. Dieser gibt einen längenbezogenen Korrekturfaktor für den statisch berechneten U-Wert des Bauteiles an.

Empfehlenswert ist die gleichzeitige Berechnung des f-Wertes. Dieser zeigt entstehende Feuchte - Probleme an.

Was kostet eine Wärmebrücken - Berechnung?

Für Bauteile, die aus unserem Referenzkatalog abgeleitet werden können, können wir Ihnen einen Pauschalpreis anbieten. Ansonsten erfolgt die Berechnung nach Aufwand. Einfache Bauteile können in etwa 2-4 Stunden berechnet werden. Komplexe Bauteile können auch 1-2 Arbeitstage benötigen.

Online-Nachricht

Die Berechnung besteht aus:

  • Import der Zeichnung in das Simulationsprogramm
  • Modellbildung
  • Randbedingungen und Parametrisierung
  • Berechnung, Prüfung
  • Berichtserstellung, Datenexport